Gemeinde Unterensingen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt

Pressemitteilungen

Premium-Klärwerk besichtigt

Gemeinderat besichtigt Premium-Kläranlage

 
Daran können sich noch viele Gemeinden im Kreis ein Vorbild nehmen: beim Gruppenklärwerk Wendlingen geht es zügig voran mit der vierten Reinigungsstufe. Es handelt sich im Kreis Esslingen genaugenommen sogar um die erste dieser Art. Sogar in ganz Baden-Württemberg steht bis jetzt nur eine Handvoll dieser hochmodernen Anlagen. Der Unterensinger Gemeinderat, der als Verbandsmitglied das richtungsweisende Projekt mitfinanziert, hatte Gelegenheit zu einer Baustellenbesichtigung. Die neue Anlage wird vor allem Medikamenten- und Kosmetikrückstände aus dem Abwasser filtern. An das Gruppenklärwerk Wendlingen sind 11 Städte und Gemeinden aus dem Umkreis angeschlossen.

 

 

 

 

Geschäftsführer Rainer Hauff führte die Ratsmitglieder über das Gelände. Das Projekt umfasst ein Maschinengebäude  mit hohem Silo und ein Klärbecken mit Aktivkohlefilter in der Größe eines Hallenbads. Vor kurzem wurde dort Richtfest gefeiert. „Alles im Plan“ freute sich Hauff darüber, dass es bei Kosten von rund 8,3 Millionen Euro wie kalkuliert bleiben wird.  Wegen der Vorreiterrolle bezahlt das Land Baden-Württemberg davon 20 Prozent.  Ein Kraftakt möglicherweise, dass auch der Zeitplan eingehalten wurde, obwohl es zu einigen, wenn auch am Ende harmlosen Verzögerungen gekommen war. Am 15. September 2017 wird die Erweiterung der Kläranlage im Beisein von Umweltminister Franz Untersteller eingeweiht.