Gemeinde Unterensingen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt

Allgemeines

Wasserwerk Wendlingen

Ansprechpartner
Wassermeister
Herr Maigler
Neuffenstraße 64
73240 Wendlingen
Tel.: 07024 405662 (Büro)
Fax: 07024 4675421
Handy: 0173 6888587
E-Mail schreiben

Bereitschaft in Notfällen: 
Handy: 0172 7141700

Pumpwerk Auchtert

Der Brunnen im Pumpwerk Auchtert ist 6 m tief und hat einen Durchmesser von ca. 4 m. Die typische Gestaltung von Eigenwasservorkommen liegt in einem Wasserschutzgebiet mit Wiese umrahmt von Bäumen. Es befindet sich an einer der tiefsten Stellen Unterensingens, da das Grundwasser sich dort sammelt. Durch die verschiedenen Gesteinsschichten wird das Wasser gefiltert. Der Kies dient als Wasserspeicher. Auch wenn die Vermutung nahe liegt, spielt der Neckar bei der Wasserversorgung Unterensingens keine Rolle. 2 Wasserpumpen pumpen abwechselnd 10 l/ Sekunde zum Hochbehälter. Dieser liegt etwa 80 m höher. Der Wasserdruck im Ort wird durch diesen Höhenunterschied erzeugt, was sich bei der Verteilung des Wassers günstig auswirkt. Da in Deutschland strenge Regelungen bezüglich des Trinkwassers herrschen wird das Eigenwasser aus dem Pumpwerk Auchtert zunächst einer UV-Desinfektion unterzogen und zusätzlich mit einer Chlor-Phosphat-Mischung für den Transport gesichert.

Sammelbrunnen
Sammelbrunnen
Wasserzähler mit Wasserpumpen
Wasserzähler mit Wasserpumpen

Hochbehälter Gansäcker

Der Hochbehälter Gansäcker wurde 2007/2008 für 1.640.000 € neu gebaut und 2008 in Betrieb genommen. Er hat ein Speichervolumen von 1.200 m³. Das entspricht etwa dem doppelten Tagesverbrauch (ca. 500-550 m³). Er versorgt über ca. 30 km Wasserleitungen die gesamte Gemeinde mit Trinkwasser.

Es gibt eine Hochzone (ca. ¼ Unterensingens), die über 3 Pumpen mit Trinkwasser versorgt werden, da der Wasserdruck aufgrund des geringen Höhenunterschiedes nicht ausreichend wäre. Darüber hinaus gibt es eine Niederzone (ca. ¾ Unterensingens) sowie die Lindenhöfe, die über den Wasserturms welcher 60 m³ Speichervolumen aufweist, mit Trinkwasser versorgt werden. 

Der Wasserhochbehälter und der Wasserturm dienen auch gleichzeitig der Löschwasserbevorratung. Das Trinkwasser setzt sich zusammen aus Eigenwasservorkommen vor Ort (Pumpwerk Auchtert) und Bodenseewasser, die im Verhältnis 1:1 miteinander vermischt werden. Das Trinkwasser liegt im Härtbereich 3 (hart) und weist 15,5 dH (deutsche Härte) auf. Das Bodenseewasser wird von der Bodenseewasserversorgung aus 60 m Tiefe auf den Sipplinger Berg gepumpt und von dort aus verteilt. Bis das Wasser in Unterensingen ankommt dauert es 2-2,5 Tage. Um die stetig gleichbleibende Qualität und Reinheit des Trinkwassers zu gewährleisten werden mehrmals monatliche Wasserproben entnommen.

Hochbehälter Gansäcker
Hochbehälter Gansäcker
eine der beiden Speicherkammern
eine der beiden Speicherkammern